New Sewer Retention System for municipality of Werkendam

Project ID: [000096]
Country: Netherlands
City: Werkendam
Year: 2006
Application:
Wastewater
Manholes / Manhole Rehabilitation | Retention System
Installation: Open Trench
Total Length [m]: 930
Nominal Diameter DN [mm]: 300 | 1200
Outside Diameter De [mm] 324 | 1229
Nominal Pressure PN [bar]: 1
Nominal Stiffness SN [N/m²]: 5000

Werkendam

The sewer of Vervoornepolder used to have four overflow channels. One of them was already equipped with a retention tank. However, calculations regarding sewer capacity showed that a new overflow was necessary. To minimize surcharges, the sewer would have had to be extended at various points. Unfortunately, this was not possible for the lack of soil coverage and inclination. Another option was a retention cellar yet this solution would not have met the required capacity. Plans had to be reviewed which led to the conclusion that it would be best not to extend the old sewer but to install a new retention system including new overflows in the surrounding. The new retention system incorporates a pumping unit that pumps all wastewater into the old sewer if necessary. The line feeds through four overflows between the old and the new sewer. With this system, the retention sewer is only active in cases of heavy rainfall. During dry weather conditions or light rainfall the wastewater runs through the old sewer. This creates following advantages compared to an extended sewer system:


Größer ist nicht immer besser

Bislang schützten vier Überlaufkanäle das Kanalsystem. Einer davon war bereits mit einem Rückhaltebehälter ausgestattet. Berechnungen zur Rückhaltekapazität zeigten jedoch, dass ein neuer Überlauf notwendig war. Die Gemeinde entschied, das Kanalisationssystem zu erweitern und mit HOBAS® GF-UP SewerLine® und ShaftLine® ein neues Abwasserrückhaltesystem einzurichten. Mangelnde Bodenneigung und Erdabdeckung schlossen jedoch einen kostengünstigen Ausbau des Abwassersystems aus. Ein Rückhaltegraben hingegen konnte die gewünschte Kapazität nicht gewährleisten. Nach Überarbeitung der Pläne kam man zu dem Schluss, das alte Kanalisationssystem nicht zu erweitern, sondern in der Umgebung ein neues Rückhaltesystem mit neuen Überläufen zu installieren. Dieses neue Rückhaltesystem verfügt über eine Pumpeinheit, die gegebenenfalls das gesamte Abwasser in das alte Kanalsystem pumpen kann. Die Rohrleitung wird durch vier Überläufe zwischen dem alten und dem neuen Kanalsystem gespeist. Dank dieser Lösung wird das Rückhaltesystem nur bei starkem Regen aktiv; bei trockenem Wetter oder leichtem Regen fließt das Abwasser durch die bestehende Kanalisation. Dieses System bietet im Vergleich zu einem erweiterten Kanalisationssystem folgende Vorteile:

  • New Sewer Retention System for municipality of Werkendam
  • New Sewer Retention System for municipality of Werkendam
  • New Sewer Retention System for municipality of Werkendam